Schritte ins 21. Jahrhundert

Wie so oft merkte ich, dass ich etwas verpasst hatte: JEDER hatte heutzutage ein Blog. Jeder außer mir, natürlich. Irgendwie doof, wenn ich doch eigentlich als Autor von mir reden machen wollte? Aber da war diese Barriere, die mich von den Errungenschaften des Informationszeitalters abschnitt. Himmel, ich habe mich doch gerade erst halbwegs an meinen Computer gewöhnt! Und ein Handy habe ich auch erst seit einem Jahr. Das in aller Munde befindliche Internet 2.0 mit My Space und You Tube und eben den ganzen Blogs, das wirkt auf mich wie das Freischwimmerbecken auf einen Nichtschwimmer. Aber hey, schwimmen lernt man halt nur im Wasser! Zuerst werde ich mich aber trotzdem noch ganz nah am Rand aufhalten.

Nur blöd, dass ich kaum ein taugliches Foto von mir auf meinem Rechner habe. Da muss es wohl das alte Passfoto werden (und selbst das habe ich noch nicht aufgetrieben), das immer über meinen Magic-Artikeln prangt.

Und dann sollte ich mich langsam durch die ganzen Features hier hindurchwühlen. L-A-N-G-S-A-M. Nur nichts überstürzen – wäre doch blöd, wenn mich der Bademeister retten müsste. Wenn es hier überhaupt einen Bademeister gibt?

Mit diesem Blog fange ich schon einmal an. Das scheint ja simpel genug zu sein, da kann der Andi doch eigentlich gar nix falsch machen. Oder doch? Na, ich werde es ja gleich sehen!

Advertisements
Published in: on November 17, 2006 at 11:56 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , ,

The URI to TrackBack this entry is: https://zeromant.wordpress.com/2006/11/17/schritte-ins-21-jahrhundert/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s