Eine türkischstämmige Ministerin verweigert sich der Integration

Das musste ja passieren! Kaum machte die CHRISTLICH-Demokratische Union eine Alibi-Türkin zur Quotenministerin, öffnet diese Frau völlig unpassenderweise auch tatsächlich ihren Mund und sagt ganz und gar unchristliche Dinge: So kommt sie auf die absurde Idee, dass die Schule als Ort der Erziehung neutral sein müsse und deswegen Kruzifixe dort nichts zu suchen hätten!

Einfach UNERHÖRT – wofür hält sich diese Kanakin eigentlich – etwa für das Bundesverfassungsgericht? Wie konnte sie nur der Wahnvorstellung verfallen, dass sie als öffentliche Amtsträgerin von Gnaden einer Partei mit großem C im Namen die Umsetzung geltender Rechtsprechung auch in der Praxis fordern oder auch nur ansprechen dürfe?

Ihre Kollegen haben ihr ja bereits die einzig richtige Antwort gegeben: Sie solle sich gefälligst überlegen, ob sie in einer christlichen Partei nicht fehl am Platz sei! Das sollte sie allerdings – es fragt sich nur, ob diese Überlegung nicht vielleicht ein klein wenig spät kommt. Möglicherweise sind es ja ihre mangelhaften Deutschkenntnisse, welche sie daran gehindert haben, die Bedeutung des großen C zu erfassen. Oder vielleicht dachte sie ja auch, dass dieses C heutzutage die gleiche Bedeutung hätte wie das S bei der SPD (also gar keine mehr) – aber da hat sie die Rechnung ohne das konservative Fundament (oder vielleicht wäre hier ein deutsches Wort besser? ohne den BODENSATZ also) der CDU gemacht: Die meinen das ernst!

Das hat deren Schwesterpartei in Bayern ja auch bereits bewiesen, indem sie jenes Urteil des Bundesverfassungsgerichtes für ihr Bundesland faktisch ignorierten, und zwar mit der rechtlichen Begründung… äh… also, jetzt bin ich juristisch ein wenig überfordert, aber so weit ich es verstehe, ist die rechtliche Begründung dafür schlicht „wir machen es einfach nicht, und damit basta!“ Und das muss einer christlich-konservativen Politikerin auch genügen, nicht wahr?

Wenn ihr das nicht passt, kann sie sich ja ein Kopftuch (oder besser gleich eine Burka) überziehen und wieder zurück in die Wüste gehen. Abendland in Christenhand!

Advertisements
Published in: on April 26, 2010 at 11:04 pm  Comments (9)  
Tags: , , , , , ,

9 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. MannMannMann… was für Leute spricht denn dieses WordPress als Plattform an?
    Ich habe eben mal auf das „Aygül Özkan“-Tag geklickt, und die (gefühlte) Mehrzahl der Artikel liest sich wie dieser hier – nur ohne Satire…

    • Ja, das ist der Nachteil an freier Meinungsäußerung…

      • Freie Meinungsäußerung ist eine Sache, Volksverhetzung & offener Fremdenhass eine andere.
        Glücklicherweise sind die Beiträge, auf die ich mich an dieser Stelle beziehen wollte, mittlerweile wegmoderiert worden.
        Würde es Sie noch geben, würde ich Andi (und allen anderen) empfehlen, eine andere Blogplattform zu verwenden.

  2. Ich muss sagen, dass ich die CDU so oder so als Problem in einer Gesellschaft mit Religionsfreiheit ansehe. Allein schon der Fakt, dass es auch (durchaus nicht wenige!) Konservative gibt, die sich einer anderen Religion zugehörig fühlen, und die eben in der CDU keine wirkliche „Heimat“ finden, stellt schon ein Problem dar.

    Denn die Alternativen für nicht christliche Konservative sind dann nicht allzu vielfältig… die meisten werden wahrscheinlich einfach nicht wählen. Noch schlimmer wäre, wenn sie eigene Parteien mit ähnlich religiösen Ausrichtungen gründen würden.

    Was mich in der CDU am meisten stört, ist, dass man zwar dieses C hat, aber nichtmal offen dazu steht, dass man auch christlich ist und den Einfluss der Kirche auf den Staat ganz toll und wichtig findet… nein, das „C“ wird tatsächlich ständig umgedeutet und soll sich nicht auf die Religion, sondern auf die „christlichen Werte“, die das „Fundament unserer Gesellschaft“ seien, beziehen. Ich wüsste gerne einmal, was man sich unter den „christlichen Werten“ so vorzustellen hat… Unterdrückung der Frau? Verfolgung von Homosexuellen?

    • Hauptsächlich blinde Autoritätsgläubigkeit und widerstandslose Anerkennung von Traditionen.

  3. Man, du hast aber auch schon länger nix geschrieben, jetzt scheib doch mal wieder was, damit ich mich aufregen kann, Mensch!

    • Ich hätte gern eine Bundesliga-Zusammenfassung wie letztes Jahr :)
      (Nicht Magic, sondern Fuße)

      • Solche Bitten passen besser auf meine „Meckern!“-Seite – was aber nicht erklärt, warum ich Deinen Kommentar aus dem Spam-Filter retten musste. Akismet ist gelegentlich merkwürdig…

        Ja, so etwas will ich tatsächlich schreiben, aber ich warte noch ein wenig ab, bis auch die Pokalwettbewerbe durch sind – das ist doch noch sehr spannend!

        • Ah schön, die Verlinkung auf die Kommentare funktioniert wieder.

          Los, jetzt, Pokalwettbewerbe sind durch, am 11. 6. interessiert sich kein Mensch mehr für die BuLi-Saison!


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s