Schönheitsreparaturen

Nachdem ich mich jetzt wieder stärker auf Ein Platz für Andi konzentrieren will, habe ich erneut ein bisschen an meinem Blog herumgebastelt:

Die Widgets auf der rechten Seite habe ich ausgedünnt. Der Kalender und das monatliche Archiv sind zwar nette Ideen (und der Kalender sieht auch recht hübsch aus), aber nicht wirklich notwendig und lenken den Blick von wichtigeren Verlinkungen ab. Vor allem aber ignorieren sie ärgerlicherweise beide die Seiten des Blogs (im Gegensatz zu den als Artikeln kategorisierten Beiträgen), was den irreführenden Eindruck erweckt, dass ich viel weniger Neues publiziere, als ich es tatsächlich tue!

Zu den ganzen technischen Links unten rechts ist ein Button hinzugekommen, der es Euch ermöglicht, per E-Mail über neue Beiträge von mir unterrichtet zu werden. Leider, leider registriert auch diese Funktion keine Seiten-Veröffentlichungen, nur Artikel. Nun weise ich normalerweise, wenn ich eine neue Seite mit einer Erzählung oder einem von mir erdachten Spiel publiziere, genau deswegen auch noch einmal in einem Beitrag darauf hin, aber zum Beispiel bei meinem Fortsetzungsroman Die Anstalt von Arkheim möchte ich wirklich nicht bei jedem neuen Kapitel einen effektiv nur aus einer Verlinkung bestehenden Eintrag verfassen!

Um den Lesern dieser Geschichte eine bessere Übersicht zu verschaffen, habe ich deswegen meine internen Verlinkungen dort jetzt umstrukturiert. So verweist jedes Kapitel und jeder sonstige zu diesem Projekt gehörende Eintrag an seinem Ende entweder auf die Titelseite oder (der Normalfall) direkt auf eine neu geschaffene Kapitelübersicht. So könnt Ihr sofort erkennen, welche Kapitel bereits online sind, habt schon eine kleine Vorschau auf das, was in nächster Zeit veröffentlicht werden wird und könnt auch besser zwischen den einzelnen Seiten navigieren. Jetzt gibt es auch keine Noch-nicht-Links am Ende der Kapitel mehr – das jeweils aktuelle Kapitel verweist nur noch auf die Übersicht und alle anderen zusätzlich auf das direkt folgende Kapitel. Schließlich habe ich auch in meinen Begrüßungseintrag einen Hinweis darauf eingefügt, wie weit mein Roman aktuell bereits vorangeschritten ist, so dass jeder, der Ein Platz für Andi in seinen Lesezeichen hat, auf den ersten Blick und ohne weitere Klicks erkennen kann, ob es etwas Neues für ihn zu lesen gibt!

Jetzt könnt Ihr Euch also noch entspannter und bequemer als zuvor durch mein Blog klicken und lesen. Vielleicht findet der eine oder andere da ja auch Zeit für etwas Feedback?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s