Die Sagrotan-Idiotie

Jedes Mal wieder, wenn ich diese Sagrotan-Werbung sehe, sterben in mir ein paar Tausend Gehirnzellen. Reklame ist natürlich allgemein dämlich, aber diese hier besitzt eine besondere Qualität: Da gibt es also eine Flüssigseife mit einem Sensor, der verhindert, dass man ihren Spender mit den Fingern berühren muss, auf dem ja bekanntlich jede Menge Keime, Bakterien und FDP-Politiker sitzen können, welche alle den engen Kontakt mit Spendern schätzen. Diese unglaublich brilliante Erfindung verhindert nun, dass man zusätzlich zu dem Dreck, den man bereits an den Händen hat (weswegen man sich ja wäscht), weiteren Dreck aufnimmt – UNMITTELBAR, BEVOR MAN SICH DIE HÄNDE MIT EINEM PRODUKT WÄSCHT; WELCHES DAMIT WIRBT, DIESE HÄNDE BESONDERS GRÜNDLICH ZU DESINFIZIEREN.

Das ist bereits idiotisch genug, aber man muss sich noch Folgendes vor Augen führen: Üblicherweise bedienen Händewäscher vor dem Waschen mit ihren ungewaschenen Händen die Armatur des Wasserhahns – und nach dem Waschen natürlich erneut. Fällt Euch etwas auf? Genau – an dieser Armatur sitzen aller Wahrscheinlichkeit nach noch mehr Keime als an jenem Seifenspender! An DIESER Stelle wäre ein Sensor tatsächlich sinnvoll (und so etwas gibt es ja auch), denn dann müsste man seine frisch desinfizierten Hände nicht mehr an der Armatur des Wasserhahns erneut kontaminieren. Auf die Notwendigkeit einer solchen Armatur wird in der Werbung jedoch nicht hingewiesen.

Ganz ehrlich: Dieser Spot beweist doch, dass die Produzenten dieses Produkts selbst nicht an den Sinn ihrer Erfindung glauben!

Advertisements

6 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Hallo Andreas,

    kann man dich eigentlich auch noch per Mail erreichen? Oder nur noch über die Kommentar-Funktion?

    Grüße

    D.

    • Hi Darius,

      Unter „Gästebuch, Passwörter & Kontakt“ (von jeder Seite meines Blogs aus mit einem Klick zu erreichen, wie es das Gesetz zur Impressumspflicht vorsieht) findest du eine Email-Adresse.

      • Hi Andreas,

        richtig…ich frage deshalb weil ich bereits versucht habe dir unter dieser E-Mail zu schreiben (ja – auch unter Weglassung der Nullen…sowohl groß als auch kleingeschrieben) aber die Mail immer zurückkam…deshalb dachte ich, die Mailadresse sei vielleicht nicht mehr aktuell?

        • Das verstehe ich nicht. Ich habe unter dieser Adresse bereits Mails erhalten, und ich habe es gerade eben noch einmal versucht, und mich selbst unter dieser Adresse erreicht.

          Versuche es noch einmal per Copy/Paste (und die drei „0“ löschen). Wenn das nicht klappen sollte (aber wieso sollte es nicht?), folge mir auf Twitter (sowieso eine gute Idee!), dann pm ich dir eine andere Adresse.

  2. Gibts heir auch mal wieder einen Artikel? Ich kann die Überschrift nicht merh sehen :P

    Politik? Nur eine Frau in der Nerd äh Piratenpartei (oh schock!)?

    • Eine (erneute) Wiederbelebung ist mittelfristig geplant. Was die Piraten angeht: Die haben bei der Besetzung ihrer Listenplätze offensichtlich wirklich GAR KEINE Ausschlusskriterien gehabt! Das erste Mal, dass ich einen meiner Abgeordneten persönlich kenne, und dann DAS… Eines haben die Piraten damit gewiss nicht geschafft: Mein Vertrauen in die Demokratie zu stärken.


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s