Wie gut liege ich denn mit meiner Bundesliga-Prognose so bisher?

Nach 9 Spieltagen – also einem guten Viertel der Saison – sollten ja erste Tendenzen erkennbar sein, und es macht einfach Spaß zu sehen, wie gut ich mit meiner Prognose bisher im Rennen liege!

Um das aufzudröseln, liste ich die Vereine in der von mir vorhergesagten Platzierungsreihenfolge auf und gebe dazu an, wie viele Punkte sie von diesem Tabellenplatz zur Zeit entfernt sind. Ist ausschließlich eine Änderung des Torverhältnisses nötig, zeige ich dies mit einem halben Punkt an. Eine 0 bedeutet natürlich, dass der Verein sich jetzt genau dort befindet, wo ich ihn auch am Ende der Saison erwarte!

Also:

1. Bayern München – 0
2. Borussia Dortmund – 0
3. Bayer Leverkusen – 0
4. Schalke 04 – 1
5. VfL Wolfsburg – 2
6. Hamburger SV – 4
7. Borussia Mönchengladbach – 0,5
8. VfB Stuttgart – 0
9. Eintracht Frankfurt – 2
10. Hannover 96 – 1
11. TSG Hoffenheim – 0
12. Werder Bremen – 2
13. Hertha BSC – 5
14. 1. FC Nürnberg – 4
15. Mainz 05 – 1
16. FC Augsburg – 4
17. SC Freiburg – 0
18. Eintracht Braunschweig – 0

Wow – das sind ja nicht weniger als siebeneinhalb Punktladungen! Der HSV, Hertha, Nürnberg und Augsburg sind die einzigen Vereine, die um mehr als 2 Punkte von meiner Vorhersage abweichen, und keiner um mehr als 5… Gut gemacht, Andi (bislang)!

Advertisements
Published in: on Oktober 20, 2013 at 10:29 pm  Comments (2)  
Tags: , , , ,

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Hi, wollte meine Prognose von damals auch nochmal checken. Plätzemäßig liege ich ja deutlich schlechter als du. Deine Prognose kann sich bisher wirklich sehen lassen, weshalb ich (virtuell) den Hut ziehe.

    Wenn ich schon nicht durch Platzierungtipps glänzen kann, dann sind wenigstens einige grundsätzliche Prognosen eingetreten (nur habe ich den Effekt über- oder unterschätzt):

    Zum BVB hatte ich immerhin richtig erkannt, dass „Gegenpressing-only“ sowohl Fluch als auch Segen sein kann und Götzes Abgang doch sehr schmerzt. Vor allem aber war meine Prognose bzgl. der zu geringen Kaderdichte speziell auf AV korrekt. Den Effekt hatte ich jedoch überschätzt, statt 60/66 Punkte wären 65/72 wohl richtig gewesen.

    Leverkusen: Voll daneben. Sam hatte ich auch überhaupt nicht auf der Rechnung. Trotzdem würde ich sagen, dass Leverkusen schon „overperformt“ hat.

    Schalke: Im Vergleich zu dieser Saison war die letzte ja verletzenmäßig noch mittelprächtig. Richtig lag ich damit, den Schwachpunkt beim Trainer zu sehen, die Dezifite lagen vor allem im taktischen Bereich. Zumindest ist in der Rückrunde eine Aufwärtstendenz erkennbar. Mit Farfan hatte ich Recht, da lag deine Einschätzung einfach daneben (aber das wusste ich ja). Jones war leistungsmäßig schwach, taktisch indiskutabel und wohl auch mannschaftsintern ein Unruheherd (da hattest du dann Recht). Der Vorteil ist jetzt, dass Keller niemals mehr Neustädter/Jones aufstellen kann und die Mannschaft in der Rückrunde taktische Weiterentwicklung andeutete.

    Gladbach: Hier lag ich richtig damit, dass Kruse und Raffael zu Favre passen.

    Frankfurt: Daneben, Dreifachbelastung doch wieder unterschätzt. Außerdem spielten letzte Saison Schwegler, Rode und Meier wohl doch am oberen Rand des machbaren.

    Hamburg: Ärgert mich, dass ich mich nicht getraut habe sie direkt als Abstiegskandidat hinzustellen, aber 17 ist ja auch größer als 12 :) Rudnevs wechselte dann sogar doch noch, was bis heute niemand versteht weshalb Hamburg den abgegeben hat.

    Freiburg: Noch offen. Die Tendenz sieht für meine Prognose aber gut aus.

    Bremen: Was ich bisher spielerisch von Bremen gesehen habe könnte aus ihnen tatsächlich noch einen Abstiegskandidaten machen.

    Mainz: Voll daneben, Anfängerfehler und den Trainerfaktor zu niedrig angesetzt. Für die Zukunft vormerken.

    PS: Habe ich dir die Tabellenkalkulation für deine 10-Jahreswertung schon zugeschickt?

    • Naja, unterdessen hat sich die Tabelle dann doch ziemlich deutlich von meiner Prognose weg entwickelt… kann ich mich darauf berufen, dass ich den Istzustand hervorragend eingeschätzt habe, aber Veränderungen prinzipiell chaotisch und daher nicht vorhersagbar sind? Doch, ja, das klingt gut!

      Und nein, zugeschickt hast Du mir noch nichts.


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s