Trophäe Nummer Neun

Meine mysteriöse Schwächephase zu Beginn dieses Draftformats ist lange vorbei  – ich bin wieder erfolgreich und habe dementsprechend auch wieder mehr Spaß am Draften (gewinnen macht immer mehr Spaß als verlieren; da gibt’s nichts zu leugnen!). Außerdem verfasse ich so natürlich auch wieder ganz viele dieser kurzen Blogeinträge, in denen ich meine Siegerdecks vorstelle.

Mein Deck diesmal gefällt mir viel besser als das vorige (das tatsächlich aus meinem unmittelbar vorherigen Draft stammt): Nicht, weil es stärker wäre, sondern weil es fairer ist. Die stärkste Karte darin ist mein first pick first pack Champion of Wits, der aber keineswegs herausstach oder Spiele im Alleingang gewonnen hätte. Dies ist kein „sweetes“ Deck, sondern einfach ein gut gebautes, mit durchgehend starken, aber nicht overpowerten Karten, einer guten Kurve, einer soliden Manabasis und einem klaren Plan. (Falls Ihr Euch auch einmal gefragt habt, was „sweet“ in Bezug auf ein Deck eigentlich bedeuten soll: Es bezeichnet das Gegenteil von „solide und fair“!) So will ich im Limited gewinnen – nicht mit Göttern, Planeswalkern oder sonstigen Bomben.

Ich ging damit jeweils 2-0, auch wenn es in ein oder zwei Spielen eng wurde. Sonst ist noch erwähnenswert, dass es Riddleform nur ganz knapp nicht ins Deck geschafft hat. In zwei Matches habe ich die Form dann zusammen mit Spidery Grasp für Labyrinth Guardian und ein Rampaging Hippo hereingenommen, weil mir in jenen Matchups diese Konfiguration ein wenig stärker erschien. Als ich sie dann zog, war sie auch sehr gut.

Mehr gibt es zum Deck selbst nicht zu sagen. Ich zeige Euch deswegen eine kleine Grafik, die illustriert, wie sich mein Drafterfolg im Verlauf dieses Formats gewandelt hat. Sie zeigt jeweils meine Matchgewinnquote der letzten 10 Drafts (der erste Balken bezieht sich also auf die Drafts 1-10, und der letzte auf die Drafts 25-34). Logischerweise erkennt man hier Schwankungen, aber mein Einstieg in dieses Format war schon erkennbar untypisch.

 

 

Und hier ist mein Deck:

 

 

Advertisements
Published in: on August 18, 2017 at 4:50 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s