Ein Fußballgespräch beim Italiener

Es ergab sich heute, dass ich mir ein Essen in einem italienischen Restaurant gönnte, in dem ich lange nicht mehr gewesen war – um genau zu sein, seit der WM 2010, als ich in der Nähe arbeitete und im Anschluss ein paar mal dort ein Spiel verfolgt hatte. Der Fernseher befand sich immer noch an alter Stelle, und da ich so ziemlich der einzige Gast war, begann ich eine kurze Konversation:

„Kann man bei Ihnen denn wieder die Spiele der Europameisterschaft schauen?“

„…äh, wie? Europameisterschaft? Wann ist die?“

„Beginnt Ende der Woche.“

„Ja… ja, natürlich, wir schauen auch selbst die Spiele!“

„Und? Wird Italien Europameister?“

„Äh… Nein.“

„Nein? Wer ist denn für Sie Favorit?“

„Nicht Italien, nein. Nein. … Holland.“

Tja, es sind eben nicht alle Italiener Fußballfans!

(Falls es Euch ähnlich geht: Die Niederlande sind dieses Jahr völlig unerwarteterweise gar nicht qualifiziert.)

Advertisements
Published in: on Juni 6, 2016 at 9:26 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , ,

Showtime bei der EM

Aus deutscher Sicht wirkt es beinahe so, als gehe die EM jetzt erst richtig los, mit dem Halbfinale. Ja, wir waren in der „Todesgruppe“, aber irgendwie hat ja niemand so richtig daran gezweifelt, dass wir diese schon überstehen würden, so viel Zuversicht haben Löw und seine Mannschaft im Vorfeld verbreitet. Und dann hat Deutschland schließlich auch alle drei Vorrundenspiele gewonnen – als einziges Team bei dieser EM – es ging einfach nichts schief! Kein Spieler hat sich ernsthaft verletzt, keiner wurde gesperrt, und als Gruppenerster bekamen wir mit Griechenland auch noch den wohl schwächsten möglichen Viertelfinalgegner. Natürlich gewannen wir (wie selbstverständlich sich dieses „wir“ doch in meine Formulierungen einschleicht!) auch diese Partie und stellten dabei auch noch mit 15 Pflichtspielsiegen in Folge einen Weltrekord auf. Während selbst Spanien sich gegen Italien mit einem Unentschieden bescheiden musste, reiht unser Team Sieg an Sieg an Sieg. Und klar sind wir jetzt auch gegen Italien Favorit.

Trotzdem: Italien ist dann doch ein etwas anderes Kaliber als unsere bisherigen Gegner (mehr …)

Published in: on Juni 25, 2012 at 2:03 am  Comments (3)  
Tags: , , , ,

Und Abpfiff

Das war’s also mit dieser EM (und wie froh meine Freundin darüber ist!)

Vize-Europameister, das ist natürlich immer noch ein ansehnlicher Erfolg, aber das Finale selbst muss für alle, die diese deutsche Mannschaft stärker reden wollten, als sie wirklich war, äußerst ernüchternd gewesen sein. (mehr …)

Published in: on Juni 30, 2008 at 12:39 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , , , , , ,

Pfiffe

Worüber kann man zur Zeit auch sonst bloggen, als über Fußball? (Und interessiert dieses Thema nicht einen höheren Prozentsatz meiner potenziellen Leser als jedes andere?)

Deutschland ist also im Finale gegen Spanien. Hätte das jemand vor Beginn des Turniers prophezeit, hätte er sich nicht allzu weit aus dem Fenster gelehnt. Deutschland war in seinem Bracket nun einmal der Favorit gewesen, trotz Portugal, Tschechien und Kroatien, und in der erheblich stärkeren anderen Hälfte war Spanien, das eine durchaus überzeugende Qualifikation gespielt hatte, nicht allzu weit hinter Frankreich und Italien einzuordnen, insbesondere da diese beiden in der schwersten Gruppe gewiss viel Kraft lassen mussten. Zwischendurch haben Portugal, Kroatien, die Niederlande und Russland zwar stärker gespielt, aber in einem Turnier hängt eben Vieles von der Tagesform ab.

Was mich allerdings stört, ist immer wieder der Hinweis auf das achsotolle Portugal-Spiel der Deutschen! Ich habe da offensichtlich wieder einmal eine Partie aus einer anderen Realität gesehen (mehr …)

Objektivität, Subjektivität und Relativität

Heile kleine Fußballwelt! (Zumindest, so lange wir nicht aus der EM ausscheiden.)

Und doch gibt es so viele Gründe, sich aufzuregen. Nicht nur krasse Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, wie zum Beispiel der nicht gegebene Elfmeter für Tschechien gegen die Türkei beim Stand von 2 zu 0, der das Spiel kippte (natürlich haben die Türken sich dieses Kippen auch erarbeitet), sondern vor allem die Berichterstattung. Die deutschen Medien scheinen sich der Hopp- oder Topp-Masche britischer Zeitungen langsam annähern zu wollen.

Richtig auf regt mich im Moment, (mehr …)

Das Runde und das Eckige

Wenn ein großes Turnier wie die Europameisterschaft ansteht, und die Deutschen sogar mit einer konkurrenzfähigen Mannschaft antreten, dann packt mich das Fußball-Fieber!

Jedes Team hat unterdessen einmal gespielt, und die meisten Spiele konnte ich mitverfolgen (auch wenn ich währenddessen meistens am Computer gearbeitet habe). Ich will Euch einmal kurz meine Eindrücke schildern: (mehr …)

Published in: on Juni 11, 2008 at 1:45 am  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , , ,