Meine erste Ixalan Draft-Trophäe

Ich finde Ixalan-Draft bislang furchtbar! Man sollte meinen, dass meine erste Trophäe (immerhin im dritten Versuch) mich positiver gestimmt hätte, aber… nicht wirklich. Generell fühle ich mich nach einem Sieg natürlich besser als nach einer Niederlage, aber die Spiele sind immer noch eine Quälerei.

Wenn ich nicht doch noch irgendwie mit dem Land der Piraten und Dinosaurier warm werde, kann es sein, dass ich relativ früh damit aufhören werde, dieses Set zu draften, also zeige ich Euch diesmal zusätzlich zu meinem Siegerdeck auch die beiden Decks, mit denen ich krachend gescheitert bin, und schreibe zu allen ein bisschen etwas.

Dies hier war mein erster Versuch gewesen: (mehr …)

Advertisements
Published in: on Oktober 4, 2017 at 12:45 pm  Comments (2)  
Tags: , , , ,

Hour of Devastation Draft – meine Abschlussbilanz

Seit meinem vorigen Eintrag sind noch einmal drei Trophäen hinzugekommen. Die dazugehörigen Decks will ich Euch, meiner Chronistenpflicht folgend, rasch präsentieren: (mehr …)

Meine HOU Draft Trophäen 13, 14 & 15

Da diese Blogeinträge sich bei mir zuletzt vermehrt haben wie die Karnickel, hatte ich beschlossen in Zukunft ein wenig abzuwarten, bis ich mehrere Trophäendecks auf einmal vorstellen kann. Das hat dann prompt länger als erwartet gedauert, was aber gar nicht einmal damit zusammenhing, dass ich so oft erfolglos gedraftet hätte, sondern damit, dass ich wegen Computerproblemen zwischenzeitlich nicht draftete. (Wenn die Maus mitten im Draft ausfällt, ist das wirklich scheiße.) Nach Ligen gerechnet ging es jedoch eigentlich recht schnell – drei Trophäen aus neun Versuchen, das ist absolut in Ordnung!

Irritierend fand ich allerdings, dass ich dabei auch fünf (!) Mal 1-2 ging, was einfach absolut unterirdisch ist. Dabei hatte ich teilweise massiv Pech, aber in mehr als einem Fall verlor ich auch, weil ich unglaublich dämliche Spielfehler machte: Ich rede hier über Dinge wie nicht zu wissen, was meine Karten eigentlich tun, oder einstellige Zahlen falsch zu addieren! Offensichtlich kann ich mich zuletzt einfach nicht mehr richtig konzentrieren, was nicht nur in Bezug auf meinen Magic-Erfolg höchst bedenklich ist.

Glücklicherweise bin ich aber immer noch ein sehr guter Drafter und Deckbauer mit einem grundsoliden grundlegenden Verständnis von Matchup-Dynamiken im Limited, was mir erlaubt, meine sonstigen Definzite weitgehend zu kompensieren; und ich hatte gewissermaße auch Glück mit meinem Glück und Pech, denn jeweils einmal mit Pech 1-2 und mit Glück 3-0 abzuschneiden ist natürlich einträglicher, als zwei Mal erwartungsgemäß ein 2-1 einzufahren.

Dies hier waren meine Decks: (mehr …)

Published in: on September 5, 2017 at 6:51 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , , , , ,

Trophäen Nummer 11 und 12

Diese Woche habe ich besonders fleißig gedraftet, und daher kann ich diesmal gleich von zwei Trophäen berichten. Dieses Deck brachte mir die Nummer 11: (mehr …)

Published in: on August 27, 2017 at 3:44 pm  Comments (4)  
Tags: , , , , , ,

Meine zehnte Trophäe

Ich hätte Euch ja lieber mein Deck aus dem Draft direkt davor präsentiert, welches mir deutlich besser gefiel. Damit stand ich ebenfalls im „Finale“ und hätte dieses aller Wahrscheinlichkeit nach auch gewonnen, wenn ich in einem engen Race im entscheidenden Zug im dritten Spiel Hour of Promise gecastet und zwei Zombies erhalten hätte. Dummerweise vergaß ich, vorher die Desert aus meiner Hand zu legen, hatte daher bei der Resolution der Hour nur zwei Deserts, erhielt keine Zombies und verlor das Spiel und das Match. Dieses „Das Deck war gut genug für eine Trophäe, nur ich leider nicht“-Phänomen tritt bei mir leider immer mal wieder auf…

Aber da gibt es ja auch noch dieses „Wie zum Teufel hat dieses Deck eine Trophäe gewonnen?“-Phänomen, das ich Euch hier erneut demonstriere. (mehr …)

Published in: on August 25, 2017 at 3:04 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , ,

Trophäe Nummer Neun

Meine mysteriöse Schwächephase zu Beginn dieses Draftformats ist lange vorbei  – ich bin wieder erfolgreich und habe dementsprechend auch wieder mehr Spaß am Draften (gewinnen macht immer mehr Spaß als verlieren; da gibt’s nichts zu leugnen!). Außerdem verfasse ich so natürlich auch wieder ganz viele dieser kurzen Blogeinträge, in denen ich meine Siegerdecks vorstelle.

Mein Deck diesmal gefällt mir viel besser als das vorige (das tatsächlich aus meinem unmittelbar vorherigen Draft stammt): Nicht, weil es stärker wäre, sondern weil es fairer ist. (mehr …)

Published in: on August 18, 2017 at 4:50 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , ,

Meine achte Trophäe – diesmal mit zwei Göttern!

Der Titel dieses Eintrags fasst es ganz gut zusammen. Mein Deck war auch ansonsten keineswegs schlecht, aber die beiden Götter zeigten sich angemessen häufig und gewannen mir meine Spiele. Es ist wirklich traurig, dass WotC meinen, solchen absurden Mist drucken zu müssen, um ihr Produkt zu verkaufen!

Begonnen hatte ich diesen Draft mit Kefnet’s Last Word über Desert’s Hold, gefolgt von zwei Ambuscade (die erste über Oasis Ritualist, die zweite ohne Konkurrenz, die mir im Gedächtnis geblieben ist). Den Rest der ersten Boosterrunde beschäftigte ich mich hauptsächlich damit, meine beiden gewählten Farben zu markieren.

Dann öffnete ich im zweiten Durchgang The Scarab God und priorisierte dementsprechend Manafixing. Mit Amonkhet wurde es dann absurd: Mein Firstpick war, glaube ich, nur Crocodile of the Crossing, aber dann bekam ich Rhonas the Indomitable, Bounty of the Luxa und schließlich Drake Haven geschoben. Ich entschied, dass ich für letzteren noch genügend Sprüche mit Cycling aufschnappen können würde und wurde nicht enttäuscht. (mehr …)

Published in: on August 17, 2017 at 6:50 pm  Comments (2)  
Tags: , , , , , , ,

Meine siebte Trophäe im Hour of Devastation Draft

Ich seh’s ja ein: Ich bin blöd! Seit ich notgedrungenerweise in Ligen statt in Pods drafte, eiere ich um einen passenden Begriff dafür, 3-0 zu gehen herum, weil man damit ja nun nicht mehr wirklich einen Draft „gewinnt“. Dabei gibt es doch einen möglicherweise extra aus diesem Grund von WotC eingeführten Begriff dafür: Die Trophäe! Ich habe mich nie wirklich darum gekümmert, wie viele Trophäen ich beim Draften gewinne, weil man damit halt absolut gar nichts anfangen kann außer damit anzugeben (und um damit anzugeben gewinne ich nicht annähernd genügend davon), aber so gründlich hätte ich dieses Wort ja nun auch wieder nicht aus meinem aktiven Wortschatz verdrängen müssen…

Nun gut, jetzt ist es mir schließlich doch aufgefallen, also stelle ich Euch hiermit ein weiteres meiner Draftdecks vor, welches eine Trophäe gewinnen konnte! (mehr …)

Published in: on August 12, 2017 at 5:47 pm  Schreibe einen Kommentar  
Tags: , , , , ,